Für privat Versicherte übernehmen die meisten privaten Krankenkassen die Kosten der Therapie ganz oder teilweise, je nach gewähltem Tarif => Bitte erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Versicherung, ob und in welchem Umfang diese psychotherapeutische Leistungen erstattet. Wenn Sie Beamtin / Beamter sind, übernimmt die Beihilfestelle auf Antrag und nach Durchführung eines Gutachterverfahrens die Kosten teilweise.
Die Abrechnung der therapeutischen Leistungen erfolgt nach der aktuellen Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte.
Eine Checkliste mit relevaten Fragen vor Aufnahme einer Psychotherapie finden Sie hier.

Gesetzlich Versicherte: Da ich als privat niedergelassene Psychotherapeutin in freier Praxis arbeite, kann regulär keine direkte Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen erfolgen. Jedoch kann im Einzelfall über das sogenannte Kostenerstattungsverfahren eine Kostenübernahme erwirkt werden. Besonders wenn Sie schon länger vergeblich auf der Suche nach einem Therapieplatz sind und mehrere Therapeuten kontaktiert haben, kann
dies eine Chance darstellen, eine Therapie  bei einer nicht kassenrechtlich zugelassenen Psychotherapeutin von Ihrer Krankenversicherung erstattet zu bekommen. Wenn diese Möglichkeit für Sie in Frage kommt, beantworte ich dazu gerne weitere Fragen (Kontakt). 
Weitere Informationen finden Sie auch hier: 

Darüber hinaus besteht natürlich die Möglichkeit, die Therapie selbst zu bezahlen.
Auch in diesem Fall erfolgt die Abrechnung der therapeutischen Leistungen nach GOP.